Donnerstag, 8. Oktober 2015

[Review] Veet Spawax

Als ich Ende Juli/ Anfang August durch den Rossmann geschlendert bin, habe ich von Veet das neue Spawax System entdeckt. Ein neues Produkt für die Haarentfernung also; sowas spricht mich immer an. Gekauft habe ich es aber nicht, weil es 29,99€ kostet, was doch schon eine Menge Geld ist. Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, als ich von einer Nachbarin ein Paket abholen konnte, nicht wusste, was darin enthalten ist, als ich auf der Verpackung "health hygiene home" gelesen habe und dann vor lauter Unwissenheit das Paket aufgerissen habe und mir folgendes entgegen lächelte:


Nun hatte ich es also doch, das Veet Spawax Starterset. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an die Teams von Rossmann und Veet für das kosten- und bedingungslose Bereitstellen des Produktes. :)

In dem Karton ist folgendes enthalten:

Ein elektrisches Wachs-Erhitzungssystem mit Deckel, Spatel, Stromkabel und Gebrauchsanweisung, sowie sechs Wachsscheiben. 

Hier seht ihr zunächst das Wachs-Erhitzungssystem- von oben


von vorne


und geöffnet von oben 


Die sechs Wachsscheiben sind noch einmal extra verpackt:



Außerdem ist auf der Verpackungsseite des Umkartons angegeben, wie viele Wachsscheiben man ungefähr für die Enthaarung welcher Körperregion benötigt, was ich sehr gut finde, um sich zum Anfang orientieren zu können, weil man das da ja überhaupt nicht einschätzen kann, wie viele der Scheiben man benötigt. 

Ich habe mich beim Test für die beiden Unterschenkel entschieden, für die vier Wachsscheiben vorgeschlagen werden. 

Also habe ich vier Wachsscheiben in das Wachs-Erhitzungssystem gelegt,


den Deckel drauf gemacht, das Stromkabel in das Gerät und dann in die Steckdose gesteckt und schon leuchtete meine "Wachskugel" :D rot. 


In der Gebrauchsanweisung steht dann, dass das Schmelzen von vier Wachsscheiben ca. 30 Minuten dauert und man das Wachs währenddessen gelegentlich mit dem beiliegenden Spatel umrühren soll.


Bei mir sah das ganze dann nach 25 Minuten folgendermaßen aus:


Die Wachsscheiben waren geschmolzen und die waxing-session konnte beginnen. Während des Prozesses an sich soll das Gerät an der Stromversorgung angeschlossen bleiben, damit das Wachs die glatte und cremige Konsistenz beibehält und nicht gleich im Behälter wieder fest wird. 

Was verspricht das Spawax eigentlich?

- Anwendung ohne Vliesstreifen
- Haare werden bereits ab einer Länge von 2 mm entfernt- das Ergebnis ist bis zu vier Wochen seidenglatte Haut
- warme Beleuchtung erzeugt eine Wohlfühlatmosphäre 
- der Spatel ermöglicht ein praktisches Umrühren und Auftragen. Überschüssiges Wachs kann am Rand des Geräts abgestreift werden.

Und was sage ich dazu? :)

Die Anwendung ist sehr einfach. Dank der Hinweise auf Verpackung und Gebrauchsanweisung weiß man ganz genau wie lange und wie man wie viele Wachsscheiben zu erhitzen hat. Auch ist in der Anleitung sehr gut erklärt, wie man das Wachs auf die Haut auftragen soll, damit man es mitsamt der Härchen schnell und einfach mit möglichst wenig Wachsrückständen wieder entfernen kann. 
Dies hat auch alles problemlos funktioniert. Nichtsdestotrotz habe ich aber auch ein paar Kritikpunkte:

-in der Anleitung steht, dass man den Spatel und das Gerät nach der Anwendung einzig und allein nur mit Babyöl wieder sehr gut reinigen kann, was ich erst gelesen habe, während ich schon mitten in der Anwendung war und natürlich keins zu Hause hatte, sodass der Spatel jetzt eventuell nicht mehr richtig zu gebrauchen ist, weil noch einiges festes Wachs daran ist

- teilweise sind ein paar Härchen stehen geblieben.. kann aber auch sein, dass ich einfach zu langsam gezogen habe *o*

- mit 29,95€ recht teuer in der Anschaffung, zumal die sechs Wachscheiben auch nur für eine Ganzkörperenthaarung reichen 

- genauso wie die Wachsscheiben im "Nachfüllpack"- 6 Stück für 6,95€

- sehr zeitaufwendig: erst ca. 30 Minuten das Wachs erhitzen und dann mindestens nochmal genauso lange das Auftragen und wieder entfernen des Wachses, denn man muss es natürlich immer 30 bis 60 Sekunden antrocknen lassen, damit man es wieder abziehen kann

- ich habe einige rote Punkte auf den Beinen bekommen

Aber nun zu den positiven Dingen:

+ Da wo es funktioniert hat, sind die Beinchen schön glatt und das schon seit Tagen

+ man spart sich das ständige Rasieren und die Kosten für Rasiergel/schaum und teure Rasierklingen :D

Alles in allem ist das Set bestimmt etwas für Waxing-Fans, die diese Prozedur gerne durchführen. Ich bin dafür allerdings zu faul und es ist mir verhältnismäßig auch zu teuer, weil man für 3x Beine rasieren ja zwei Nachfüllpacks braucht und somit schon bei 13,90€ ist. Da kann man sich ein paar Rasierklingen für kaufen und kommt mehr als drei Rasuren hin, auch wenn man die Wachsscheiben natürlich nicht so oft anwenden muss wie einen Rasierer. 

Dennoch muss ich sagen, dass ich sowohl von Balea den Wachs Roll-on und von Isana das Wachsset schon getestet habe und ich auf jeden Fall einen Unterschied in der Qualität der drei Produkte gemerkt habe; das Veet Set war auf jeden Fall der Mercedes unter den Dreien, sowohl was Wirksamkeit, aber natürlich auch den Preis angeht. ;)

Habt ihr dieses Set auch schon getestet? Oder seid ihr auch eher "Team Rasierer"? :D

Kommentare:

  1. Klingt nach einem interessanten Produkt

    AntwortenLöschen
  2. Ich epiliere ;) Zwar ein bisschen schmerzhaft, aber wenn man es regelmäßig macht wachsen die Haare weniger nach und es tut nicht mehr so weh und vor allem keine Folgekosten! :)

    AntwortenLöschen
  3. das ist schon wieder so ein ding wo ich mir jetzt denke, "oh, das sieht klasse aus! sollte ich mir mal anschaffen!". dann benutze ich es 1-2 mal, und dann verstaubt es im schrank :D
    ich bin eeeeigentlich eher team waxing, bzw epilierer. beim waxing war ich jetzt bestimmt schon ein jahr nicht mehr, und mein epilierer setzt auch staub an...
    wobei ich sagen muss, dass mich meine körperbehaarung nicht so stört - nur die achseln rasiere ich mir wirklich jeden 2. tag. beine und intimzone kann auch schon mal ein paar wochen ohne auskommen!
    allerdings finde ich dieses system auch recht teuer, 30eur anschaffungskosten sind ja noch okay, aber dann jedes mal noch 7eur für die wachsscheiben? außerdem wird es bei anfänger niemals so gründlich wie im studio, und dauert lange. zumindest werde ich mir diese punkte jetzt als mantra einreden, damit ich das dumme teil nicht kaufe :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gibt so viele Geräte, die man sich kauft und die dann in der Ecke verstauben..
      Haha :D

      Löschen
  4. great post
    Would you like to follow each other on GFC / facebook?
    let me know in the comments on my blog and I follow back!
    http://www.mosaictrends.com/

    AntwortenLöschen
  5. Great post!!!
    Would you like to follow each other? let me know...I always follow back.
    Besos, desde España, Marcela♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)

Pink Box August 2017

In der vergangenen Woche hat mich wieder die Pink Box erreicht, worüber ich mich sehr gefreut habe, denn an dem Tag war ich krank zu Hause ...