Dienstag, 30. Dezember 2014

Meine Song's des Jahres 2014! :)

Auch in diesem Jahr möchte ich jetzt, am Jahresende, wieder meine "Songs des Jahres" mit euch teilen. Mein Jahr war sehr abwechslungsreich, was sich auch anhand dieser Liste widerspiegelt, da ich für meine Verhältnisse relativ viele Lieder sehr gerne mochte und sie rauf und runter gehört habe. :)



"Addicted to you" von Avicii: Anfang des Jahres habe ich dieses Lied so sehr geliebt, dass ich es über iTunes bis zum heutigen Tag 139 Mal gehört habe, weshalb es relativ weit oben steht, wenn ich meine Songs nach Anzahl der Wiedergaben sortiere. Deshalb hat es auf jeden Fall hier einen Platz verdient! :)



"Conquest of spaces" von Woodkid: An diesem Song liebe ich einfach, dass es nicht so Mainstream ist wie fast all die anderen Lieder, die ich hier poste, ganz einfach aus dem Grund, dass ich sie 2014 am meisten gehört habe und sie mir auch gefallen haben. Aber dieses Schätzchen hier ist einfach außergewöhnlich schön.  



"Waves" von Mr Probz & Robin Schulz: Ostseeurlaub im Februar. Daran erinnert mich dieses Lied und man hat ihn ja vor allem Anfang 2014 permanent zu hören bekommen. :D



"Prayer in C" von Lilly Wood & The Prick und Robin Schulz: Die Nacht vom 05. auf den 06. Juli! :D Da habe ich erst gecheckt, dass es dieses Lied ist, was mir im Radio immer so gut gefällt. ^^ Unvergesslich, was an einem Abend alles so schief laufen kann. xD Aber wenn man's im Nachhinein mit Humor nimmt, ist alles halb so schlimm... war halt Bestimmung, Schicksal, Zufall, Fügung oder was es da sonst noch so für Worte für gibt. :DD



"When the beat drops out" von Marlon Roudette: Noch so ein Lied, das mittlerweile wohl viele hassen. Ich mag aber Marlon Roudette seine Stimme, weshalb ich das immer noch sehr gerne höre, zumal man es auch auf so viel beziehen kann. ^^



"Lovers on the sun" von David Guetta: Wohl DAS Sommerlied überhaupt! ;) Als ich zwei Tage vor meinem Umzug nochmal bei nem Bekannten war und er gerade dieses Video an hatte, als ich in sein Zimmer kam, erinnert mich das immer an diesen Tag. :D Strange! xD Und es war August, also Sommer und ja... gerne gehört.. im Stau.. auf der Autobahn.. ;D



"Summer" von Calvin Harris: Und noch so ein "Gute-Laune-Lied", das im Sommer immer ging! Nachdem wir die Ergebnisse der schriftlichen Abiprüfungen bekommen haben, war das das erste Lied, was Bloggerina und ich so richtig im Autoradio wahrgenommen haben.. und schön aufgedreht haben, weil wir da schon wussten, dass wir bestanden haben und uns weitestgehend über unsere Ergebnisse gefreut haben. ;)



"High Hopes" von Kodaline: Ich habe es zwar schon im Dezember 2013 entdeckt, aber in diesem Jahr habe ich es über 150 Mal gehört, weshalb es hier einfach nicht fehlen darf. Es ist soooo schön! Und diese Stimme! 



"Au Revoir" in der WM-Version von Mark Forster feat. Sido: WIR SIND WELTMEISTER!!! Und ehrlich gesagt: Ich kann das "Original" von dem Song gar nicht... wenn er irgendwo läuft sing' ich immer nur Au Revoir, Maracana und so. :D Für mich einfach DER SONG DER WM..  zusammen mit dem nächsten. ;) Die Nummer 1, die Nummer 1 der Welt sind WIR!!! :))  



"Auf uns" von Andreas Bourani: Ja, wir sind noch immer Weltmeister! Und das wird für immer so bleiben, dass Deutschland der Weltmeister 2014 ist!!! :) Aber auch ansonsten hat es ganz gut in dieses Jahr gepasst.. Schulabschluss und so. ;) Aber ich habe überwiegend die Bilder des nachfolgenden Videos im Kopf, wenn ich das Lied höre:

http://youtu.be/ugFxxkcz2ow Leider kann ich es nicht einbetten. :(



"Every breaking wave" von U2 in der Bambi-Version: Ich mochte es vorher schon sehr gerne, da auch ich es genutzt habe, dass U2 das neue Album kostenlos zum Download angeboten hat. Aber live fand' ich es nochmal viel emotionaler, auch wenn Bono vielleicht nicht jeden Ton so optimal getroffen hat. ^^ Danke an dieser Stelle an Florian David Fitz, denn nur wegen dem habe ich den Bambi überhaupt geguckt. :DD Aber dazu später mehr...



"All of me" von John Legend: In meiner Heimat habe ich es komischerweise nie im Radio gehört und als ich umgezogen bin, haben die Radiosender es dort hoch und runter gespielt! I'm lovin it! :)



"I'll kill her" von Soko: Eine Arbeitskollegin und ich haben festgestellt, dass wir teilweise einen ähnlichen bzw. sogar gleichen Musikgeschmack haben (wir mögen beide z,B. "How to save a life" von The Fray noch immer und hören es sehr gerne) und deshalb hat sie mir ein paar Lieder empfohlen und ja, ich liebe dieses Lied einfach! :D Ist halt auch mal etwas anderes als das, was den ganzen Tag im Radio läuft. :)

Nun zu meinen "Interpreten des Jahres", von denen ich quasi alle Lieder liebe und auch die Alben das ganze Jahr rauf und runter gehört habe :):

Revolverheld: So Mitte des Jahres war ich ja auf einem Revolverheld Konzert und ja, es ist einfach Liebe! :D "Immer in Bewegung" ist so ein tolles Album.. ich kann es von Anfang bis Ende durchhören und wundere mich, wenn es schon wieder von vorne anfängt...

Genauso ist es mit Bosse: Ich habe seine Songs schon immer geliebt, hatte drei seiner fünf Alben und dann war ich bei der "Leisen Landung" und musste mir danach unbedingt die beiden anderen Alben bestellen, weil die Songs so unfassbar schön waren... fast schade, dass ich sie erst jetzt kennen und lieben gelernt habe, wie zum Beispiel:



"Yipi"



"Metropole"

oder



"Nächsten Sommer", um nur ein paar Beispiele zu nennen. :) Valentine Romanski hat auch so eine tolle Stimme, passt wunderbar zu diesem Lied.  

Und Andreas Gabalier:

Ab und zu habe ich bei "Sing meinen Song" reingeschaut, weil nichts anderes lief.. kann das sein!? Wann kam denn das? Es war doch WM! :D War wahrscheinlich davor oder danach.. auf jeden Fall hat mir Andreas Gabalier da sehr gut gefallen und so kam es, dass ich mir ein paar Songs von ihm angehört habe und ich liebe das österreichisch. :D



"I sing a liad für di", auch auf'm Abiball sehr geil. :D 



"Zuckerpuppen" 

und



"Amoi seg' ma uns wieder"...

Amoi gehe ich bestimmt auch nochmal zu einem Konzert von ihm ;)

Außerdem habe ich am 19.06. diesen Jahres "Doctor's Diary" für mich entdeckt! Ich habe dieser Serie soooo geliebt und liebe sie immer noch, dass ich mir ziemlich zeitnah die DVD Collection bestellen musste und alle Folgen mehrmals geschaut habe.. ;)
Seit dem gefällt mir insbesondere Florian David Fitz als Schauspieler sehr gut, da er einfach so wahnsinnig gut mit Mimik und Gestik spielt, Wahnsinn!
Und auch die Musik, die für die Doctor's Diary Folgen ausgewählt wurde, gefällt mir überwiegend sehr gut, insbesondere:

Das Titellied!



"Dirty Laundry" von Bitter:Sweet



"Any other world" von Mika

Aber auch wie "Happy Ending" von ihm in die Serie eingebaut ist, ist einfach groß! :)

Und DAS Lied der letzten Folge :( :)



"At my most beautiful" von R.E.M

Dies sind sie also, die für mich bedeutungsvollsten Lieder und Interpreten des Jahres 2014! Ich bin gespannt, was 2015 musikalisch zu bieten hat, und ob ich vielleicht wieder eine "alte" Serie für mich entdecke. :D

Was habt ihr 2014 gerne gehört? :)

Kommentare:

  1. Oha, die meisten Songs kenne ich sogar! Und das obwohl ich keine Charts höre und auch weniger im kommerziellen Bereich bin ^^" Ich hoffe du drehst mir nicht den Hals um wenn ich hier etwas bittere Kommentare loswerde. Die richten sich an die Musik selbst ;)

    Avicii - Addicted to you
    Ich mag den Gesang... der Rest ist mir dann leider doch nichts neues, ziemlich monoton und lieblos produziert. Eines der besseren Avicii Songs, aber hör dir mal die alten David Guetta Sachen an, die hatten mehr Abwechslung und waren im Stil so ähnlich (z.B. Higher mit Chris Willis)

    Woodkid - Conquests of Spaces
    Joa mit dem kriegt man mich immer. Allerdings merkt man dass er seinem Stil treu bleibt, denn der typische Rythmus ist auch hier wieder dabei. Ich bin gespannt was er noch so treibt, aber langsam brauch ich etwas komplett neues!

    Mr. Probz - Waves
    Dieses Lied wurde schlichtweg zu oft gespielt. Nicht schlecht, aber nicht großartig. Ich kann den Hype um diesen Song nicht verstehen, denn ich find ihn verdammt monoton.

    Lilly Wood / Robin Schulz - Prayer in C
    Der Text hat etwas und der Song bohrt sich ins Ohr. Ich kann den Song nicht mehr hören, weil sich die Phrase einfach viel zu oft wiederholen ud der Song viel zu oft gespielt wird. Und das sagt jemand, der kein Radio hört.

    Marlon Roudette - When the beat drops out
    Ich hab nix gegen ihn, ich find seine Stimme auch recht angenehm. Aber das Lied fesselt mich einfach nicht, wie damals Antihero.

    David Guetta - Lovers of the Sun
    Ich hab mich gefreut nach vielen Jahren wieder einen brauchbaren DG Song zu hören, der im Ohr bleibt. Allerdings fetzt mich die Radioversion nicht so wie die Clubversionen.

    Calvin Harris - Summer
    Meiner Meinung nach gehypt. So gut fand ich das Lied ehrlich gesagt nicht, Calvin Harris hatte mal bessere...

    Kodaline - High Hopes
    Den kannte ich mal nicht. Klingt ein wenig nach Coldplay, als sie noch gut waren. Joa, so etwas schaffts bei mir in die Playlist. Danke für den Tipp!

    Mark Forster - Au Revoir
    Nee, mit dem Song kann man mich jagen. Das ist zwar passend zu Fußball aber ich mag keine Vergötterung irgendwelcher Personen.

    Andreas Bourani - Auf uns
    Der Song ist eigentlich ganz gut, wär er nicht so gnadenlos oft gespielt worden. Trotzdem denk ich jedes zweite Mal, wenn ich den Song höre an Grönemeyer o-O Vielleicht singt er so ähnlich?!

    U2 - Every Breaking Wave
    U2 ist so eine Band die Live einfach hundert Mal mehr reißt als auf Platte. Aber irgendwie reißt mich der Song nicht sooo mit. ich mag deren rockige und uralten Sachen.

    John Legend - All of Me
    Seine Stimme ist echt toll, aber der Rest reißt mich nicht. Ich find die Akkordfolge zu gewöhnlich und irgendwie reißen mich die meisten Klavier+Sänger/in Songs nicht vom Hocker.

    Soko - I kill her
    Die kenn ich irgendwie nicht. Oh man da ist ziemlich viel Sarkasmus drin. Wo kommen die eigentlich her? Ich find den Akzent so seltsam (Frankreich?) xD Nee, mein Geschmack ist es nicht.

    Revolverheld
    Eine der wenigen deutschsprachigen Bands die ich hin und wieder höre. Ich weiß nicht, was sie dieses Jahr so getrieben haben, ich sollt vllt mal reinhören.

    Bosse
    Guter chilliger Musiker mit sehr guten Texten und angenehmer Stimme, aber ich kann ihn nicht dauerhaft hören. Liegt aber nicht an ihm, sondern eher dass Singer / Songwriter es selten auf die Playlist schaffen.

    Andreas Gabalier
    Schonmal gesehen aber irgendwie nie reingehört bzw. bis vor kurzem wusst ich noch nicht mal wer das ist! Was fürn lustiger Typ, aber echt nicht meine Musik. xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, kein Problem. ;)

      Avicii- Addicted to you: Okay, werde ich machen. Danke für den Tipp. ;)

      Woodkid – Conquest of Spaces: Ja, das stimmt… er bleibt sich selbst treu, aber ich mags. :D

      Mr. Probz- Waves: Geschmackssache :D Aber es wurde Anfang des Jahres wirklich sehr sehr oft gespielt…

      Lilly Wood/ Robin Schulz- Prayer in C: Haha, ich liebe es noch immer. ^^

      Marlon Roudette- When the beat drops out: Ich finde seine Stimme einfach toll, weshalb ich auch fast alle Songs von ihm mag. ^^

      David Guetta – Lovers on the sun: Ja.. Radioversionen sind meist nicht so cool…:D

      Calvin Harris- Summer: Hmm, ja.. mag sein..

      Kodaline – High Hopes: Bitteschön. :)

      Mark Forster – Au Revoir: Das ist doch keine Vergötterung. :DD Naja, ich bin halt total das Fußballopfer… von daher ^^

      Andreas Bourani – Auf uns: Ja, die Sache mit dem totspielen… Ich finde nicht, und ich habe beide schon live gesehen :DD

      U2 – Every Breaking wave: Das stimmt wohl! ;) Ja.. die neueren Sachen sind nicht sooo gut, aber das mag ich gerne. ^^

      John Legend- All of me: Ach Mensch, ich liebe Klavier in Songs. :D

      Soko- I’ll kill her: Oh ja, das stimmt. ;) Ja, sie ist eine französische Sängerin und Schauspielerin. ;)

      Revolverheld: Mach‘ das! :D Das Album ist einfach nur großartig! Und live waren sie sooo gut <3

      Bosse: Ach Mensch, der arme. ^^ Ich höre ihn rauf und runter. :DD

      Andreas Gabalier: Haha :D Ich kenne ihn aber auch erst seit diesem Jahr, soweit ich mich erinnern kann. ^^ Ja, von der Art her ist er wirklich lustig.. aber auch schon schlimm, was er in seinem Leben schon alles erleben musste.. :/ Ja, ist schon Geschmackssache, ob mans mag oder nicht. :DD

      Löschen
    2. Ich mag das Klavier auch ganz gerne hören aber nicht als einzelnes oder dominantes Instrument. Ich mag z.B. die alten Sachen von Coldplay, Keane, Muse ... Da ist auch recht viel Klavier drin aber eben nicht so dominant weil da noch Schlagzeug und Gitarren drin sind. Dieses Jahr war irgendwie das Jahr der jammernden Sänger/innen am Klavier xD

      Löschen
    3. Oh ja, Coldplay, Muse und Keane mag ich auch sehr, sehr gerne. ^^ Ich finde eher, dass 2014 das Jahr des Saxophons war. :DD

      Löschen
    4. Saxophone ~.~ Jag mich nur fort!!!

      Löschen
    5. Haha :D Das kam doch in jedem dritten Lied vor.. und ich kann die auch kaum unterscheiden, weil die sich alle sooo ähnlich sind. ^^

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)

Pink Box Oktober 2017

Die Pink Box für den Oktober traf auch wieder bei mir ein, weshalb ich euch heute den Inhalt der Box zeigen möchte. James Bond 007 ...